Über uns
Information
Preise
Aktionen
Impressum
Bezugsquellen
Links
AGB
Information
ARABAS-Keramikmesser - ganz schön schnittig

Was zeichnet Keramikmesser aus?

Hart und scharf – sind sicherlich die hĂ€ufigsten Attribute die Sie im Zusammenhang mit Keramikmessern gehört haben.

Dies alleine wÀre jedoch zu wenig um diese Messer zu beschreiben.

ZunĂ€chst kommen wir noch einmal auf die HĂ€rte zu sprechen, nur ein Diamant ĂŒbertrifft die HĂ€rte. Dadurch ist ein Verschleiß der Schneide praktisch nicht vorhanden.

Die dadurch kaum nachlassende SchĂ€rfe ermöglicht ein prĂ€zises und gleichmĂ€ĂŸiges Arbeiten ĂŒber einen langen Zeitraum.

Weiterhin ist das deutlich geringere Gewicht eine zentrale Eigenschaft. Keramik ist ca. 1/3 leichter als Stahl. ErmĂŒdungsarmes Arbeiten wird hierdurch unterstĂŒtzt.

Auch durch die geringere OberflĂ€chenreibung als Stahl fĂŒhrt zu einer Kraftreduzierung beim Schnitt. Glatte SchnittflĂ€chen die weniger schnell oxidieren sind das Ergebnis.

Auch stark salz- und sĂ€urehaltige Lebensmittel können der Klinge nichts anhaben, die dadurch auch keine GeschmacksverĂ€nderungen durch chemischen Reaktionen hervorruft. Keine Metallionen und Metallpartikel werden ausgeschwemmt, was besonders Allergiker zu schĂ€tzen wissen.

Die Messer sind hygienisch, antimagnetisch und antiallergisch. Sie sind einfach zu reinigen und nehmen keine GerĂŒche an.

 

Was zeichnet das ARABAS-Keramikmesser aus?

Ein gutes Messer besteht nicht nur aus einer einwandfreien Klinge, sondern auch aus einem ergonomisch geformten Griff und dem richtigen Schwerpunkt. Nur das gut aufeinander abgestimmte Zusammenspiel erlaubt ein ermĂŒdungsarmes Arbeiten.

Das ARABAS-Messer hat ein Corian®-Handgriff, ein Material das zu einem großem Anteil aus mineralischen Stoffen besteht. Es liegt sehr angenehm und satt in der Hand und vermittelt so einem das GefĂŒhl wirklich etwas Besonderes in der Hand zuhalten.

Kein billiger Plastikgriff trĂŒbt die Freude an diesem “Werkzeug“.

Es werden keine Metallnieten oder Schrauben verwendet, das Messer ist also metallfrei!

Diese Messer haben Ihre eigene Aura!

 

Wie behandle ich das Messer?

Nach dem Arbeiten wird das Messer am besten sofort mit Wasser (und evtl. etwas SpĂŒlmittel) abgewaschen, abgetrocknet und einem geeigneten Ort abgelegt.

Diese “Ort“ kann ein Messerblock oder ein Platz sein bei dem ein Anstoßen gegen andere GegenstĂ€nde vermieden wird. Auf keinen Fall darf das Messer in der “Messerkiste“ oder Kramschublade landen. BeschĂ€digungen wĂ€ren hier vorprogrammiert.

NatĂŒrlich sind die ARABAS-Messer spĂŒlmaschinenfest, aber auch hier achten Sie bitte darauf das andere GegenstĂ€nde nicht gegen das Messer schlagen.

Eine weitere Pflege ist nicht notwendig.

Verwenden Sie das Messer BestimmungsgemĂ€ĂŸ! Das heißt, nur zum Schneiden, jedoch nicht zum hacken oder Ähnlichem.

  

Was darf ich nicht machen?

Hohe HĂ€rte bedeutet auch eine gewisse Bruchempfindlichkeit. Moderne Keramiken haben zwar eine bessere ElastizitĂ€t als die Materialien die noch vor einiger Zeit auf dem Markt waren, aber trotzdem mĂŒssen Spielregeln eingehalten werden um lange Freude am Produkt zu bewahren.

StĂŒrze auf harte UntergrĂŒnde enden hĂ€ufig mit (aus-)gebrochenen Klingen.

Nicht auf harte Unterlagen (Metall, Glas Fliesen oder Àhnlichem) schneiden, verwenden Sie immer ein Holz- oder Kunststoffbrett als Unterlage.

Niemals hacken, schlagen, kratzen, verdrehen, verkanten oder gar Dosen aufhebeln – dafĂŒr gibt es billigere GegenstĂ€nde.

Keine Knochen, GrĂ€ten oder Gefrorenes mit dem Messer schneiden. FĂŒr die HĂ€rte der Klinge stellt dieses zwar kein Problem dar, aber es kommt zum unwillkĂŒrlichen verkanten was letztendlich wieder zum (Aus-)Bruch der Schneide fĂŒhren kann. 

Klingen(aus-)brĂŒche sind von GarantieansprĂŒchen ausdrĂŒcklich ausgenommen. Dieses gilt natĂŒrlich nicht bei Materialfehler. 

Wenn tatsĂ€chlich mal ein Malheur passiert ist, so können Sie das Messer an uns einschicken oder an eine gute Werkzeugschleiferei geben. Sie erhalten ein fĂŒr Sie kostenfreies Angebot ĂŒber eine Nacharbeit oder ein Austauch.  Versuchen Sie nicht die Messer selbst nachzuschleifen wenn Sie nicht ĂŒber geeignete Kenntnisse und Schleifmittel verfĂŒgen. 

 

Warum soll ich soviel Geld fĂŒr ein Messer ausgeben?

Die Herstellung ist sehr aufwÀndig. Viele Verarbeitungsschritte sind notwendig um ein solches hochwertiges Messer herzustellen.

Das Endprodukt ist ein MeisterstĂŒck das ein PrĂ€zisionswerkzeug darstellt. Jedes Messer wird mehrfach bei der Fertigung kontrolliert. Hierdurch ist gewĂ€hrleistet dass nur einwandfreie Ware unser Haus verlĂ€sst. Ein bisher unbekanntes SchneidgefĂŒhl wird sich einstellen, vielleicht freuen Sie sich endlich das passende Messer gefunden zu haben, vielleicht Ă€rgern Sie sich aber auch, erst jetzt das ARABAS-Keramikmesser entdeckt zu haben.

Nutzen Sie das Messer zum schneiden von GemĂŒse, Obst, KrĂ€utern, Fisch, Fleisch oder auch Brot und Kuchen. Ein leichter Druck genĂŒgt um sanft durch das Schneidgut zu gleiten. Die Schnitte sind prĂ€zise, glatt und gleichmĂ€ĂŸig.

Das Messer ist wirklich jeden Cent wert!

 

Vergleich zu anderen Messern

Die Messerherstellung hat eine sehr lange Tradition. Gute Messer wurden bisher aus unterschiedlichsten Stahlsorten und unterschiedlichsten Techniken gefertigt.

Meist sind die hochwertigen Messer aus Kohlenstoffstahl hergestellt, da dieser sich sehr gut hÀrten lÀsst. Die Nachteile sind eine hohe KorrosionsanfÀlligkeit (nicht Rostfrei) und eine GeschmacksverÀnderung des Schneidguts bei sÀure- oder salzhaltigen Produkten.

Die Empfindlichkeit der Schneide ist insbesondere bei den japanischen Hochos (Kochmesser) mindestens genauso hoch. Die Standzeit betrÀgt jedoch nur ein Bruchteil eines Keramikmesser. Die Preise dieser Kochmesser sind trotzdem hÀufig höher als die der Keramikmesser.

Die oft billigen Messer mit Zackenschliff bleiben auch “ewig“ scharf, nur kann man hier nicht unbedingt von einem Schnitt sprechen. Durch die Vielzahl der Zacken sollte besser von einem feinem Reißen besprochen werden. Besonders bei der Weiterverarbeitung werden die Unterschiede sichtbar.

 

Schlussbemerkung

ARABAS-Keramikmesser definieren das Schneiden neu. Sie werden es nicht mehr missen wollen, wenn Sie einmal die VorzĂŒge kennen gelernt haben.

Infoblatt als PDF-Datei herunterladen